SVL meets Akrobatik

Vier Tage lang verwandelte sich der SONOTRONIC Sportpark in das größte Akrobatik-Festival Deutschlands. Unter den 600 Teilnehmer waren auch viele internationale Künstler, die am Freitag auf der Galashow im Tollhaus ihr Können zeigten. Mit dabei waren auch 22 Turnerinnen vom SVL, die mit ihrem Showtanz „Fluch der Karibik“ im ausverkauften Haus viel Applaus und Lob bekamen.
Am Samstag stand die öffentlichen Abendveranstaltung „Open Stage“ auf dem Programm. Viele Karlsbader und Waldbronner folgten der Einladung und konnten sich von dem bunten Bühnenprogramm mit dem Motto „halb/fertig“ begeistern lassen.
Die Festival-Tage waren gefüllt mit vielen verschiedenen Workshops zu Partnerakrobatik, Akroyoga bis hin zum Vertikaltuch. Dabei ging es vor allem darum etwas Neues zu lernen und sowohl für Anfänger als auch für Profis war etwas dabei. Dieses einmalige Angebot nutzten auch einige SVL Turnerinnen, die am Sonntag müde aber auch glücklich und bereichert mit vielen neuen Erfahrungen nach Hause fahren konnten.

Zum Seitenanfang

Bezirksentscheid in Pforzheim

Nach dem hervorragenden Wettkampf in Bretten hatten sich zwei Mannschaften vom SVL für die Bezirkswettkämpfe Pforzheim qualifiziert. Morgens startete die Mannschaft der W10/11 mit Anna, Enie, Johanna, Katharina und Marlene und nachmittags die W16/17 mit Lara, Sarah und Sofia.

Am Samstag war es soweit und nach einem professionellen Einlauf aller Turner und Turnerinnen konnte der Wettkampf beginnen. Die Aufregung war groß, da das „Ziitergerät“ Balken gleich zu Beginn auf dem Plan stand. Aber die Turnerinnen zeigten ohne einen einzigen Sturz routiniert ihre Übung! Auch an den anderen Geräten Boden, Sprung und Reck zeigten die Mädchen eine gute Leistung. Schon allein die Qualifikation bewies, dass die Mannschaft zu den besten aus den Turngauen Karlsruhe, Pforzheim-Enz und Bruchsal zählt und die Turnerinnen konnten in diesem professionellen Feld letztlich den 5. Platz für sich beanspruchen!



Ein großes Dankeschön auch an Magali, die uns als Kampfrichterin begleitet hat!

Unsere SVL Mädels der Altersgruppe 16/17 traten, termin- und verletzungsbedingt, stark dezimiert nachmittags an. Lara, Sarah und Sofia mussten an diesem Tag ihr Bestes geben. 3 Turnerinnen müssen es nämlich mindestens sein, da die besten drei Übungen in die Wertung kommen. Pro Gerät können 5 Mädchen starten, somit hat man 2 Streichwertungen.

Das erste Gerät Stufenbarren lief gut. Als zweites Gerät mussten die Mädels zum gefürchteten Schwebebalken. Ein Gerät, welches 13 cm breit ist und auf dem Räder, Drehungen und Handstände geturnt werden müssen! Stürze sind daher nicht selten. Die ersten beiden Übungen wurden durchgeturnt, die dritte Turnerin musste leider nach dem Rad abgehen. Die beiden nächsten Geräte, Boden und Sprung, liefen sehr gut.


Am Ende hieß es Platz 5. Eine solide Leistung, die unter diesen Umständen nicht besser hätte sein können. 

Gratulation an euch 3 - als einzige Mannschaft mit Mindestbesetzung  habt ihr die Nerven behalten!

Zum Seitenanfang

Neue Kampfrichter und Minitrainer

Mit Magali und Sofia hat das SVL-Turnteam zwei frisch gebackene Kampfrichterinnen. Mit ihrer Lizenz sind sie berechtigt, bei den Wettkämpfen des Gerätturnens zu werten. Herzlichen Glückwunsch. Fast zeitgleich erwarben drei Turnerinnen und erstmals auch zwei Turner des SVLs den Minitrainerschein. Zusammen mit Annika, Judith, Lina, Aryo und Joshua kann die Turnabteilung stolz auf ihre 15 Minitrainer sein.

Zum Seitenanfang

Turnerjugendbestenkämpfe in Berghausen

Zu ihren 2. Turnerjugend Bestenkämpfe reisten die jungen SVL-Turner am frühen Sonntagmorgen nach Berghausen. Mit dabei 2 Wettkampfneulinge und Enrico, unser „Neuzugang“ im Trainerteam. Unsere Kampfrichter Aryo und Joshua komplettierten das SVL-Team. Sehr erfreulich war, dass auf einer Tumblingbahn geturnt werden durfte! Da in diesem Jahr auch ältere Turner am Start waren, gab es für die zahlreichen mitgereisten Eltern viel zu sehen. Der Wettkampf konnte nach dem professionellen Einmarsch pünktlich beginnen. Unsere Turner in der Altersklasse M8/9 waren Cayden, Emil, Hannes und Lars, während Aryan, die beiden Kais und Paul in der Klasse M12/13 starteten.Beim Sprung mussten die älteren Turner erstmals zum hohen Sprungtisch. In den letzten Wochen hatten sie deutliche Fortschritte gemacht und besonders Aryan und Kai E. konnten mit ihren Sprüngen hohe Wertungen erzielen. Beim Parallelbarren zeigten alle Turner sehr gute Übungen und sogar Hannes, unser jüngste Turner, erreichte mehr als 13 von insgesamt 14 möglichen Punkten. Beim Reck und Boden ist bei den meisten noch „ Luft nach oben“, aber Cayden und Aryan zeigten auf der Tumblingbahn sehr gute Übungen.

Sehr schnell ging der Wettkampf vorbei und nach dem obligatorischen Gruppenfoto wurden noch Überschläge auf der Tumblingbahn probiert. Spannend wurde es dann bei der Siegerehrung, aber beide SVL-Mannschaften konnten mit großem Vorsprung (6 bzw. 9 Punkte) den ersten Platz für sich beanspruchen! Herzlichen Glückwunsch an alle Turner und ein großes Dankschön an die Kampfrichter und auch Bastian, der im zweiten Durchgang noch zusätzlich als Kampfrichter

Zum Seitenanfang

Erfolgreiche Mannschaften in Bretten

Ein äußerst erfolgreicher Wettkampf ging am vergangenen Samstag bei den Bestenkämpfen in Bretten spät abends zu Ende. Alle 6 gemeldeten SVL-Mannschaften konnten sich einen Podestplatz ergattern,- welch ein Erfolg und welche Freude für die Turnerinnen. Für manchen Trainer, wie Valentina, bedeutete das ein 14h-Tag in der Halle fast ohne Pause. Ebenso hoch ist die Leistung von Lara einzuschätzen, die sowohl im ersten, als auch im zweiten Durchgang für den SVL als Kampfrichterin aktiv war und im 3. Durchgang selbst an den Start ging- und mit welchem Erfolg! Sowohl am Sprung, als auch am Reck zeigte sie die beste Übung und wurde damit beste Turnerin in ihrer Altersklasse. Dadurch führte sie ihre Mannschaftskolleginnen (Emily, Irem, Judith, Lara) aufs Treppchen. Die Organisatoren waren mit den fast 500 Turnerinnen am Limit (oder darüber) und es folgte ein sehr zäher und langer Wettkampftag. Am Ende versprachen sie für das nächstes Jahr ein neues Konzept,- die Turnerinnen und alle anderen werden es ihnen danken. Wie erwartet waren im ersten Durchgang die meisten Mannschaften gemeldet. Das betraf auch unsere Jüngsten in der Altersklasse W8/9, die schon um 8 Uhr beim Einturnen waren. Mit 19 Mannschaften war die Konkurrenz groß und die 4 Turnerinnen (Betty, Elina, Svea und Viktoria) waren bei ihrem ersten gemeinsamen Wettkampf entsprechend aufgeregt. Als Mannschaft zeigten sie insgesamt die besten Balkenübungen. Die leider sehr lange Wartezeit zwischen den Geräten machte allen Turnerinnen zu schaffen und so war die Freude umso größer, dass sie sich den Silberplatz erturnen konnten. In der Altersklasse 10/11 haben wir sehr viele gute Turnerinnen, sodass wir mit je einer Mannschaft sowohl im Gau, als auch im Bezirk starten konnten. In der Gauklasse erturnten sich bei 21(!) Mannschaften Anna, Barbara, Elina, Laura und Robin Lia den Sieg und auch die Mädchen in der Bezirksklasse (Anna, Enie, Johanna, Katharina, Marlene) landeten auf dem ersten Platz. Ganz oben auf dem Podest standen auch Franziska, Lina, Lotta, Mattea und Stine. Besonders am Reck zeigten sie überragende Übungen. In der Altersklasse 16/17 hatten wir mit Jule, Nova, Sarah und Sofia 4 Turnerinnen am Start. Sie hatten 3 Konkurrenten und wollten sich wie unsere 10/11-jährigen davor schon, für den Bezirksentscheid qualifizieren. Nova und Sarah zeigten am Sprung neue Schwierigkeiten und auch am Boden zeigten alle sehr gute Übungen. Da hat sich unsere neue Tumblingbahn gelohnt! Am Ende reichte der gute 2. Platz für die Qualifikation für den Bezirksentscheid in Pforzheim am 6. April.
Sehr erfreulich waren die vielen mitgereisten Eltern und Großeltern, die für gute Stimmung sorgten. Unseren erfahrenen Kampfrichtern Beate, Lara und Uli möchten wir danken und besonders auch Magali, die erst am Wochenende zuvor die Kampfrichterlizenz erworben hatte und gleich im Einsatz war.


Zum Seitenanfang